Termine und Veranstaltungen

01. -03.03.19: Internationale Ganzheitsmedizinische Tage IGMEDT in Wien

Vom 01. bis 03. März 2019 finden im Europahaus in Wien unter dem Titel „Regulieren statt supprimieren als ganzheitsmedizinischer Ansatz“ die Internationalen Ganzheitsmedizinischen Tage IGMEDT statt. Wie in den Jahren zuvor werden namhafte Referenten aus dem In- und Ausland hochaktuelle Themen der modernen Ganzheitsmedizin präsentieren.

IGMEDT-Themen 2019:
  • Moderne Regulationsmedizin- medikamentös-biophysikalisch
  • Vitamin D 3 – neueste Erkenntnisse zu den Immuneffekten
  • Stressbelastung- messbar in Laborwerten, Therapiekontrolle laborbasiert
  • Skalarwellen- Verbesserung der Zell- Zell Kommunikation, biologisch und medizinische Effekte
  • Messung der Parasitenbelastung bei Krebspatienten und therapeutische Konsequenz (USA)
  • Zielgerichtete Therapien in der Onkologie – ein Update
  • Innovation zur Erhöhung der körperlichen Energie- Schmerzreduktion mit „e-Relief“
  • Methadon in der Krebstherapie – ein Update
  • Hochdosis Ozontherapie (HOT)- neueste Erkenntnisse
  • Ozontherapie –Update 2019
  • Polarisiertes Licht in der Wundheilung und in der Onkologie
  • Detoxifikation als wesentlicher Teil erfolgreicher Ganzheitsmedizin
  • Mikrobiologie – Helicobacter Infektion
  • Mikrobiom – ein Update
  • Helicobacter pylori ein gefährlicher Keim – Analyse und Therapie
  • Optimierte Ernährung zur Gesunderhaltung
  • Silicea- Kieselsäure das zweithäufigste Spurenelement auf der Erde- seine Bedeutung für den Menschen
  • Orthomolekulare Medizin
  • Hochdosis Vitamin C Therapie

Weitere Infos zu den Internationalen Ganzheitsmedizinischen Tagen IGMEDT in Wien

  • Veranstaltungswebsite: iggmed.org/igmedt-2019
  • Anmeldung: office(a)iggmed.org oder online auf: iggmed.org/igmedt-2019
  • Veranstaltungsort: Europahaus Wien Kongressaal und Austellungsareal, 140 Wien, Linzerstrasse 429
  • Kongressbüro: Sofienalpenstrasse 17, 1140 Wien, Tel: +43 664 86 35 598 und +43 664 153 63 74
  • Kongresssprachen: Deutsch und Englisch
  • Kongressgebühr: EUR 250,00
  • DFP-Fortbildungspunkte: wurden bei der Akademie der Ärzte beantragt